Presse

Mirko Siepmann

Mirko Siepmann ist stellvertretender Vorsitzender und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Geldautomaten. Seit 2003 ist Siepmann Vorstandssprecher der Bankhaus August Lenz & Co AG. Der gelernte Bankkaufmann ist dort als Vorstandsmitglied tätig und für den Unternehmensaufbau in Deutschland verantwortlich.

Dr. Kersten Trojanus

Dr. Kersten Trojanus ist Vorsitzender und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Geldautomaten. Der promovierte Dipl. -Volkswirt verantwortet als Geschäftsführer des Full-Service-Zahlungsdienstanbieter IC Cash den Bereich Markt.

Weiterführende Links

04. Juni 2021, Süddeutsche Zeitung

"Bargeld bleibt bestehen"

Burkhard Balz, Vorstand der Deutschen Bundesbank, erzählt im Interview, warum er immer ein paar Münzen in der Tasche hat und welche Vorteile ein digitaler Euro brächte.

mehr erfahren
03. Mai 2021, Welt

Deutsche zahlen immer noch am liebsten mit Bargeld

Bargeldloses Bezahlen wird in Pandemiezeiten gern gesehen. Zumindest in Deutschland hat sich das aber immer noch nicht voll durchgesetzt: Hier zahlt noch immer eine deutliche Mehrheit gerne bar. Innovative Bezahlmethoden nutzt fast niemand.

mehr erfahren
03. Mai 2021, FAZ

KLARNA-STUDIE: Bargeld bleibt Trumpf

Die Corona-Krise hat dem bargeldlosen Bezahlen zu massiven Zuwächsen verholfen. Dennoch zahlen Deutsche im internationalen Vergleich immer noch am liebsten mit Bargeld.

mehr erfahren
03. Mai 2021, SPIEGEL

Trotz Corona: Die Deutschen zahlen am liebsten mit Bargeld

An der Kasse klimpern noch immer die Münzen: Auch in der Pandemie setzen die meisten Deutschen laut einer Umfrage weiter auf Bezahlungen in bar. Mit Smartphone oder gar der Uhr zahlt kaum jemand.

mehr erfahren
17. April 2021, geldinstitute.de

Verbändeallianz fordert ein Recht auf Barzahlung

Der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi), die Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste (BDGW) und die Arbeitsgemeinschaft Geldautomaten machen sich anlässlich der Bundestagswahl für den Erhalt von Bargeld stark. Sie fordern ein Recht auf Barzahlung.

mehr erfahren
02. April 2021, WELT

„Als Zahlungsmittel überholt“ – und doch erlebt das Bargeld einen paradoxen Boom

Jahrzehntelang waren Münzen und Scheine für die Deutschen mehr als nur ein Zahlungsmittel. Die Corona-Krise hat den Umgang mit Bargeld aber stark verändert. Die Geldautomaten verwaisen. Doch drei Funktionen machen es für viele Menschen noch attraktiv.

mehr erfahren
23. März 2021, FAZ

Warum ist die Bargeld-Nachfrage so stark?

Ein Zuwachs im Krisenjahr um mehr als 130 Prozent: Warum steigt die Nachfrage nach Euroscheinen in der Pandemie, obwohl die meisten mit Karte zahlen?

mehr erfahren
22. März 2021, cashmatters.org

The Major Risks of a Cashless Society

Slower disaster recovery, greater discrimination, loss of freedom and no brake on payment provider fees are some of the concerns raised by a move away from cash, explored in a thought leadership webinar held 18 March on the societal and security implications of shifting to a cashless economy.

mehr erfahren
15. März 20218, WirtschaftsWoche

Deutschland Schlusslicht beim kontaktlosen Bezahlen

Im YouGov-Finanzreport werden die Einstellungen der Menschen bezogen auf innovative Bankprodukte und Zahlmethoden untersucht. Ein Ergebnis: Die Deutschen hängen am Bargeld und sind Innovationen gegenüber eher skeptisch.

mehr erfahren
08. März 2021, Focus Online

Bundesbankvorstand im Interview„Bargeld ist ein Stück Freiheit – und der Bitcoin wird es niemals ersetzen“

Bundesbankvorstand Burkhard Balz ist der Mann, der Deutschland auf das Zeitalter des digitalen Geldes vorbereitet. Welche Rolle dabei Kryptowährungen wie der Bitcoin spielen, über sein Verhältnis zum Gold, und wie lange Bargeld noch das Zahlungsmittel erster Wahl bleibt, spricht er im Interview.

mehr erfahren
04. März 2021, Neue Zürcher Zeitung

Bargeld: Schutz vor digitaler Überwachung und Enteignung

Die Digitalisierung, die Corona-Pandemie und sein antiquiertes Image setzen dem Bargeld zu. Die Bürger sollten bei alledem nicht vergessen, dass Bares sie vor staatlicher Willkür schützt.

mehr erfahren
06. Februar 2021, MDR

"Ohne Bargeld können wir uns in der Krise nicht mehr selbst helfen"

Eine Umfrage des Bankenverbandes bringt es an den Tag: Jeder fünfte Bundesbürger hat mehr als 500 Euro Bargeld zu Hause. Dennoch wird immer wieder über die Abschaffung des Bargeldes diskutiert. Vor allem jüngere Menschen setzen vermehrt auf Kartenzahlung. Doch was bedeutet eine bargeldlose Welt für unsere Freiheit und was passiert in der Krise, wenn der Strom ausfällt und es nicht mehr möglich ist, digital zu bezahlen? Darüber haben wir mit dem Verhaltensökonomen Prof. Hartmut Walz gesprochen.

mehr erfahren
05. Februar 2021, Capital

So viel Bargeld horten die Deutschen zu Hause

Bargeld ist mehr als ein Zahlungsmittel. Es bedeutet Sicherheit – und die wollen viele Menschen nur teilweise einer Bank anvertrauen. Sieben Fakten zum Horten von Bargeld in Deutschland.

mehr erfahren
28. Januar 2021, STERN

Trotz Corona: Die Deutschen bezahlen am liebsten mit Bargeld

Bargeld bleibt das Zahlungsmittel Nummer eins in Deutschland. Kontaktloses Bezahlen wird aber beliebter.

mehr erfahren
26. Januar 2021, Der Bank Blog

Auch in Corona-Zeiten verzichten die Deutschen ungern auf Bargeld

Einer Umfrage zufolge steigt die Akzeptanz der Deutschen von bargeldlosem und mobilem Bezahlen. Dennoch setzen viele in Zeiten von COVID-19 immer noch auf Bargeld und wollen darauf auch nicht verzichten.

mehr erfahren
21. Januar 2021, FAZ

EZB-PRÄSIDENTIN LAGARDE: „Bargeld bleibt“

EZB-Präsidentin Christine Lagarde wirbt für den digitalen Euro – und versucht, Sorgen von Bürgern zu beruhigen. Derweil feiern die Finanzmärkte den neuen Präsidenten Amerikas.

mehr erfahren
14. Januar 2021, Handelsblatt

Verbraucher zahlen kleine Beträge auch in der Coronakrise am liebsten mit Bargeld

Bei großen Anschaffungen zeigt sich der Trend zu digitalen Zahlungen bereits deutlich. Das Smartphone spielt an der Ladenkasse aber bisher nur eine Minirolle.

mehr erfahren
11. Januar 2021, Focus Money

Nachfrage steigt jeden Monat: Bargeld ist der Gewinner der Corona-Krise

In der Pandemie ist die Bargeldnutzung in Deutschland teilweise erheblich zurückgegangen. Doch das „analoge Bezahlen“ mit Banknoten und Münzen bietet klare Alleinstellungsmerkmale gegenüber anderen Bezahlformen und behält auch in einer Welt nach Corona seinen festen Platz.

mehr erfahren
20. November 2020, FAZ

Genosse Geldautomat hat weniger zu tun

Wegen der Pandemie bricht die Nachfrage nach Banknoten ein. Kersten Trojanus von der Arbeitsgemeinschaft Geldautomaten spricht über die Krisenfolgen.

mehr erfahren
27. Oktober 2020', Frankfurter Rundschau

Bargeld bleibt!

Über die Freiheit, mit Scheinen zu zahlen.

mehr erfahren
23. Oktober 2020, FAZ

"Das Bargeld wird nicht abgeschafft"

Wie zahlen wir künftig? Bundesbank-Vorstand Burkhard Balz spricht über Bargeld auf dem Smartphone, die aktuellen Tests der Europäischen Zentralbank – und die Angst der Bürger vor der totalen Überwachung des Bezahlens.

mehr erfahren
18. Oktober 2020, welt.de

Abschied vom Bargeld? Diese Idee birgt Risiken für die Bürger

Die EZB verspricht gleich im Vorwort ihrer neuen Studie zum E-Geld: „Der digitale Euro soll das Bargeld ergänzen, nicht ersetzen.“ Allerdings sagen die Währungshüter auch, dass durch den digitalen Euro illegale Transaktionen erschwert werden sollen. Das wiederum geht nur, wenn der Gebrauch des Bargelds eingeschränkt wird. WELT AM SONNTAG beantwortet wichtige Fragen zum Thema.

mehr erfahren
17. September 2020, zeit.de

Angriff aufs Bargeld

Internetkonzerne verleiten uns zum digitalen Zahlen und werden dadurch immer mächtiger. Sie wollen die Herrschaft über Konten, Kredite und alle unsere Finanzgeschäfte.

mehr erfahren
17. September 2020, stern.de

Studie: In Deutschland bleibt das Bargeld König

Die Deutschen können sich nicht von ihren Münzen und Scheinen trennen. Wie eine aktuelle Studie belegt, zahlen fast 60 Prozent noch immer am liebsten in bar. Beinahe bargeldlos kommen dagegen die Menschen in Schweden und den Niederlanden durchs Leben.

mehr erfahren
24. August 2020, Der Freitag

Schönes neues Geld

Interview: In seinen Büchern warnt Norbert Häring vor der Abschaffung des Bargelds. Doch was spricht gerade in Zeiten der Pandemie eigentlich gegen neue Bezahlmodelle?

mehr erfahren
17. August 2020, stern.de

Kartenzahlung statt Bargeld kann ins Geld gehen

Für viele Bankkunden heißt es inzwischen: Kostenlos war gestern. Vor allem die Gebühren für bestimmte Serviceleistungen steigen. Manche Kosten fallen erst in der Corona-Krise richtig auf.

mehr erfahren
03. August 2020, n-tv

Bitte mit Karte zahlen: Dürfen Händler Bargeld ablehnen?

Wegen der Corona-Pandemie heißt das bevorzugte Zahlungsmittel derzeit oft Karte statt Bargeld. Kontaktloses Bezahlen mit Smartphone oder Karte gilt als sicher - doch Kunden können Kosten entstehen.

mehr erfahren
02. August 2020, Merkur Online

Warum Sie beim Einkaufen laut Experten eben doch mit Bargeld statt mit Karte zahlen sollten

Mit Karte bezahlen - wie praktisch. Gerade in Corona-Zeiten! Doch Experten sagen nun, dass Barzahlungen für Verbraucher einen entscheidenden Vorteil haben.

mehr erfahren
29. Juli 2020, Rhein-Neckar-Zeitung Online

Sparen in der Krise: Wo Verbraucher den Rotstift ansetzen können

Jobverlust, Kurzarbeit - in Krisenzeiten müssen Haushalte mit weniger Geld auskommen als bislang. Das gilt für einige auch in der Corona-Krise. Es gibt jedoch Möglichkeiten zu sparen.

mehr erfahren
23. Juli 2020, Handelsblatt

Cash bleibt King - aber bargeldloses Bezahlen wird populärer

Eine Abkehr vom Bargeld können sich die meisten Verbraucher nicht vorstellen - auch wenn die Corona-Krise dem kontaktlosen Bezahlen per Karte einen Schub gegeben hat. Nur jeweils etwa ein Drittel der Menschen in Deutschland (29 Prozent), Österreich (27 Prozent) und der Schweiz (35 Prozent) hält es für möglich, dass in zehn Jahren Schein und Münze keine Rolle mehr spielen werden. Das ist ein Ergebnis einer am Donnerstag vom Beratungsunternehmen BearingPoint veröffentlichten YouGov-Umfrage.

mehr erfahren
23. Juli 2020, WirtschaftsWoche

Bargeld bleibt das wichtigste Zahlungsmittel in Deutschland

Um sich vor Viren zu schützen, nutzen derzeit viele Verbraucher verstärkt bargeldlose Bezahlmethoden. Doch noch hat die Mehrheit eine klare Präferenz.

mehr erfahren
20. Juli 2020, Merkur

Immer weniger Deutsche bezahlen im Urlaub mit Bargeld - was ihnen dabei droht

Kontaktloses Bezahlen mit Debitkarte ist bei den Deutschen so beliebt wie nie, wie eine Umfrage zeigt. Doch das birgt eine Gefahr, an die Sie wahrscheinlich noch nicht gedacht haben.

Kontaktloses Zahlen mit Karte ist seit dem Ausbruch des Coronavirus beliebt wie nie. Eine Umfrage ergab, dass immer mehr Menschen gerne mit Smartphone oder via Auflegen der Girocard zahlen. Doch das birgt ein Problem, dass vor allem Sparfüchsen nicht gefallen wird.

mehr erfahren
20. Juli 2020, WirtschaftsWoche

Die geprägte Freiheit unter der Matratze

Laut Umfragen zahlen die Deutschen in der Coronakrise weniger bar. Vielerorts wird es einem ja auch nahegelegt – selbst an der Bäckertheke. Für einen Abgesang auf das Bargeld ist es aber zu früh – aus mehreren Gründen. Ein Gastbeitrag.

mehr erfahren
30. Juni 2020, ZDF

Diakonie: Bargeld ist effektivere Hilfe

Vera-Magdalena Voss leitet das Syrien-Büro der Diakonie-Katastrophenhilfe. Im Interview spricht sie über verheerende Armut und weshalb sie lieber Bargeld als Lebensmittel verteilt.

mehr erfahren
23. Juni 2020, Focus Online

Mit einer Strategie der kleinen Nadelstiche kommen die Bargeld-Gegner ihrem Ziel immer näher

Schon seit Jahren arbeiten die Gegner des Bargelds auf das Ende von Scheinen und Münzen hin. Sie setzen dabei auf eine Strategie der kleinen Nadelstiche. Die Corona-Krise bring sie ihrem Ziel nochmal näher.

mehr erfahren
05. Juni 2020, Rheinische Post

Gold ist sicher, bringt aber keine Zinsen

Die Corona-Epidemie verändert signifikant den Umgang mit Geld – vor allem mit Münzen und Scheinen. Im Gespräch mit unserer Redaktion nennt Sparkassen-Filialdirektor Thomas Meuser erstaunliche Daten dazu.

mehr erfahren
29. April 2020, welt.de

Ende des Bargeldes? Deutschlands Senioren haben was dagegen

Zahlungen per Karte oder Handy nehmen in der Corona-Krise stark zu, manche Experten sagen schon den finalen Tod des Bargelds voraus. Doch so schnell wird das nicht gehen. Nach Covid-19 könnten Scheine und Münzen ein Comeback erleben.

mehr erfahren
28. April 2020, focus.de

Flucht in Bargeld: Im Schnitt hortet jeder Deutsche jetzt 3000 Euro zuhause

Die Menschen in Deutschland sind zu Beginn der Corona-Krise einer Studie zufolge ins Bargeld geflüchtet: Der Umlauf von Scheinen und Münzen im Euroraum stieg im März um fast 100 Milliarden Euro oder 8 Prozent.

mehr erfahren
28. April 2020, faz.net

Jenseits der Geldpolitik

Aufgabe der EZB ist es auch, die Kontinuität und Sicherheit von Zahlungen zu wahren. Darauf können sich die Bürgerinnen und Bürger in Europa verlassen. Ein Gastbeitrag.

mehr erfahren
27. April 2020, spiegel.de

Deutsche horteten im März stärker Bargeld

Die Coronakrise führt laut einer Auswertung offenbar dazu, dass die Deutschen noch mehr Bargeld horten als sonst - zumindest zu Beginn der Krise. Dabei nimmt gleichzeitig auch das digitale Bezahlen zu.

mehr erfahren
27. April 2020, faz.net

Milliarden unterm Kopfkissen

Seit es keine Zinsen mehr gibt, hat sich die Hortung von Bargeld verstärkt. Durch die Corona-Krise ist noch einmal ein Schub dazu gekommen.

mehr erfahren
25. April 2020, Die Welt

Verfrühter Abgesang

Kartenzahlungen nehmen in der Corona-Krise zwar zu. Doch Ältere halten am Bargeld fest.

mehr erfahren
13. April 2020, Süddeutsche

"Die Tresore sind voll"

Geht uns in Corona-Zeiten das Geld aus? Bundesbankvorstand Burkhard Balz über Bargeldvorräte in Deutschland, Macht im digitalen Zahlungsverkehr und das Risiko, sich über Geld anzustecken.

mehr erfahren
10. April 2020, n-tv.de

Trotz Coronavirus-Krise: Viele Menschen bezahlen weiter mit Bargeld

Viele Läden empfehlen mittlerweile, kontaktlos zu bezahlen, also mit Karte. Einige nutzen die Möglichkeit, auch aus Gründen der Hygiene. Doch viele Deutsche bleiben trotz der Coronavirus-Krise beim Bargeld, wie die Bundesbank feststellt.

mehr erfahren
06. April 2020, faz.net

Bezahlen in Zeiten von Corona

Durch die Krise ändern sich auch unsere Gewohnheiten, was unser Verhalten an der Kasse angeht. Es wird immer häufiger kontaktlos gezahlt, dagegen wird Bargeld lieber gehortet.

mehr erfahren
04. April 2020, bnn.de

Kartenzahlung als Maßnahme gegen Corona: Zahlen die Leute jetzt öfter elektrisch?

In der Corona-Krise wird bargeldlose Zahlen propagiert – was bei manchen Banken zu Jubelstürmen führt. Obschon wirklich kontaktlos nur bis 25 Euro geht, steigt die Zahl der Kartenzahlungen derzeit offenbar an. Zugleich deckt sich vor allem der Handel Bargeld ein.

mehr erfahren
1. April 2020, hamburg-magazin

Die Bargeldversorgung ist auch in Zeiten von Corona gesichert

Die Arbeitsgemeinschaft Geldautomaten gibt Entwarnung: Die Bargeldversorgung der Bürger ist auch in Zeiten von Corona gesichert! Der Discounter Aldi Süd schränkt Barzahlungen ein, indem er Kunden bittet, beim Bezahlen des Einkaufs auf Bargeld zu verzichten. Damit sollen Hygienemaßnahmen verschärft und Rücksicht auf andere Kunden genommen werden. Diese reagieren teils verärgert – "und das zu Recht!", betont Dr. Kersten Trojanus, Vorsitzender und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Geldautomaten (AGG). Denn auch und gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie muss die Zahlungsmittelfreiheit ebenso wie die nahtlose Bargeldversorgung der Bevölkerung gewährleistet sein.

mehr erfahren
01. April 2020, faz.net

Ist Bares nur Wahres?

In der Corona-Krise wollen alle auf einmal Bargeld. Eine ganze Reihe von Banken im Land hat dem Abheben Grenzen gesetzt. Doch ist es wirklich notwendig, private Bargeldreserven aufzubauen?

mehr erfahren
31. März 2020, mdr.de

Corona-Krise: Sorge bei Geldautomatenbetreibern

Bargeldloses Zahlen an der Kasse – in vielen Ländern ist das selbst bei Kleinstbeträgen Standard. In Deutschland aber hat die Kartenzahlung erst im vergangenen Jahr erstmals die Bargeldzahlung überholt. Jetzt, wo Supermärkte wegen Corona die Kunden explizit um Kartenzahlung bitten, dürfte die Entwicklung rasanter fortschreiten. Zum Leidwesen der Geldautomatenhersteller.

mehr erfahren
26. März 2020, Süddeutsche Zeitung

Los, los, kontaktlos

In Corona-Zeiten werden Kunden in Supermärkten und Einzelhandel oft gebeten, mit Karte zu zahlen - angeblich aus hygienischen Gründen. Manche halten das für einen Vorwand.

mehr erfahren
17. März 2020, faz.net

Nachfrage nach Bargeld steigt

Die Corona-Krise sorgt auch für eine höhere Nachfrage nach Bargeld. Die Bundesbank befürchtet keine Engpässe. Und eine Quarantäne für Geldscheine halten Mediziner für „Unsinn“.

mehr erfahren
16. März 2020, Handelsblatt

Sicher bezahlen in der Coronakrise

Etliche Banken schließen wegen des Coronavirus vorübergehend einen Teil ihrer Filialen – etwa, weil Mitarbeiter bereits erkrankt sind oder das Personal vor Ansteckung geschützt werden soll. Was das für den Zahlungsverkehr bedeutet.

mehr erfahren
05. März 2020, Tagesschau

Bargeld abschaffen - was dann?

Mal angenommen, Bargeld wäre in Deutschland komplett abgeschafft. Alles wird per Karte oder Smartphone bezahlt. Was würde das für unseren Alltag, die Wirtschaft und die Kriminalität bedeuten? Ein Gedankenexperiment.

mehr erfahren
28. Januar 2020, faz.net

Nichts ist so diskret wie Bargeld

Neue Technologien sind zwar einfach und bequem. Doch Geld ist Vertrauenssache – erst recht im digitalen Zeitalter.

mehr erfahren
24. Januar 2020, Handelsblatt

EZB sieht Bargeldobergrenzen zunehmend kritisch

Lange hat die EZB Einschränkungen von Barzahlungen in einzelnen Euro-Ländern wohlwollend beurteilt. Doch inzwischen hat sich ihr Ton deutlich geändert.

mehr erfahren
13. Dezember 2019, Merkur.de

Fünf Gründe, warum Sie gerade jetzt alles nur noch mit Bargeld zahlen sollten

Vor Weihnachten verdient sich der Einzelhandel ein goldenes Näschen. Und dabei fällt auf: Bargeld ist noch immer des Deutschen liebstes Zahlungsmittel.

mehr erfahren
11. November 2019, rtl.de

Bargeld und Gutscheine bleiben Weihnachtsgeschenk-Hits

Auch in diesem Jahr werden unter dem Weihnachtsbaum einer Umfrage zufolge statt liebevoll ausgesuchter Geschenke sehr häufig Geld und Gutscheine zu finden sein.

mehr erfahren
11. November 2019, bundesbank.de

Studie: Kosten der Bargeldzahlung im Einzelhandel

Deutsche Bundebank Eurosystem: Studie zur Ermittlung und Bewertung der Kosten, die durch die Bargeldzahlung im Einzelhandel verursacht werden

mehr erfahren
07. November 2019, welt.de

Der 10.000-Euro-Schein soll den deutschen Sparer retten

Bargeld scheint auf dem Rückzug. Immer häufiger zücken selbst die Verbraucher die Giro- oder Kreditkarte, oder sie zahlen gleich mit dem Handy. Zwar ist Deutschland im internationalen Vergleich immer noch eine Hochburg des Bargelds, doch auch hier ist der Trend eindeutig.Im Frühjahr stellte das Handelforschungsinstitut EHI fest, dass hierzulande der Anteil von Bargeld am Umsatz auf 48,3 Prozent gesunken ist. Dieser Wert liegt erstmals unter 50 Prozent.Vor diesem Hintergrund mutet es seltsam an, dass Ökonomen nun die Einführung neuer Geldscheine in der Euro-Zone fordern, und zwar solche mit weit höherem Wert als jene, die derzeit in Umlauf sind. Die Europäische Zentralbank solle Banknoten zu 1000, 5000 und 10.000 Euro drucken. Doch dahinter verbirgt sich ein durchaus nachvollziehbares Konzept, das Sparer vor den Auswirkungen der Negativzinsen schützen soll.

mehr erfahren
18. September 2019, focus.de

Oktoberfest zeigt es deutlich: Fünf Gründe, warum Bargeld für uns unverzichtbar ist

Zum Oktoberfest 2019 werden wieder rund sechs Millionen Besucher erwartet. Alle überlegen, wie sie auf der Münchner Wiesn bezahlen. Beim Feiern geht schließlich der Geldbeutel schnell mal verloren. Fünf Gründe, warum eine begrenzte Summe Bargeld fürs Oktoberfest sinnvoll ist.

mehr erfahren
14. September 2019, zdf.de

Finanzwissenschaftler Prinz - "Ende des Bargelds nicht in Sicht"

Hat das Bargeld in Deutschland noch eine Zukunft? Ja, sagt Finanzwissenschaftler Aloys Prinz gegenüber dem Wirtschaftsmagazin makro. Alles andere sei sogar gefährlich.

mehr erfahren
27. August 2017, rbb.de

Weshalb Banken Geldautomaten ausmustern

Einmal Geld abheben: 4,95 Euro. In Berlin sind die Geldautomaten eines unabhängigen Anbieters weitaus öfter zu finden als die der größten Bank. Zwar zahlen die Deutschen am liebsten bar, den Banken ist die Geldausgabe aber schlicht zu teuer.

mehr erfahren
27. August 2019, rbb24.de

"Der Zuwachs unabhängiger Geldautomaten wird weitergehen"

Der Betrieb von Geldautomaten ist teuer, sagt Kersten Trojanus. Er vertritt unabhängige Anbieter, die für jede Transaktion direkte Gebühren verlangen. Dass es solche Angebote in Zukunft öfter geben wird, liegt vor allem am Rückzug klassischer Banken, sagt er.

mehr erfahren
22. August 2019, wwww.spiegel.de

Die Deutschen hängen am Bargeld

Zahlen mit Karte oder Smartphone? Nicht mit den Deutschen! Die meisten Bürger bestehen auf Scheine und Münzen. Jeder Fünfte würde nicht im Supermarkt einkaufen, wenn er dort nicht sein Bargeld loswürde.

mehr erfahren
12. August 2019, aclu.org

Say No to the “Cashless Future” — and to Cashless Stores

Gegen die vermeintlich bargeldlose Zukunft verspürt Amerika verspürt einen Rückstoß. Warum bargeldlose Geschäfte und eine bargeldlose Gesellschaft eine schlechte Entwicklung sind, hat diverse Gründe.

mehr erfahren
18. Juli 2019, Deutsche Bank

Bargeld sorgt für besseren Datenschutz – und stärkt so den Einzelnen

Bargeld bietet im Zahlungsverkehr einen hohen Grad an Privatsphäre und trägt so dazu bei, den Anstieg der Informationsasymmetrie zwischen Verbrauchern und Unternehmen sowie zwischen Bürgern und staatlichen Institutionen zu verlangsamen. Da Wissen über die Gegenseite Macht ist, spielt die Privatsphäre für den Einzelnen eine entscheidende Rolle, wenn es um den Schutz der eigenen Position geht im Umgang mit Organisationen, die mächtiger sind als das Individuum.

mehr erfahren
09. Juli 2019, Deutscher Bundestag

Gebührenanstieg bei Geldautomaten und Dispozinsen

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Hubertus Zdebel, Fabio De Masi, Heidrun Bluhm, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE.

mehr erfahren
04. Juli 2019, globalgovernmentforum.com

UK Treasury committee chair warns of threat to access to cash

The chair of the UK’s Treasury Select Committee has called for the urgent delivery of measures to ensure that the move towards digital payments leaves nobody behind.

mehr erfahren
15. Februar 2019, Welt.de

Bargeld abschaffen? Das Vertrauen in Geld und Staat könnte vollkommen verloren gehen

Geht es nach dem IWF, könnte Bargeld aus dem Alltag verschwinden. Doch die Euro-Liebe der Europäer macht der Idee einen Strich durch die Rechnung. Das ist gut – denn die Abschaffung hätte eine gefährliche Nebenwirkung.

mehr erfahren
06. Februar 2019, Der Bank Blog.de

Acht von zehn Deutschen wollen nicht auf Bargeld verzichten

Die große Mehrheit der Deutschen setzt weiterhin auf Bargeld statt auf elektronische Bezahlverfahren. Allerdings nicht in jeder Situation, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.

mehr erfahren
12. Dezember 2018, Die ZEIT

Apple Pay - Nur Bares ist Wahres

Auch Apple Pay wird kaum etwas daran ändern, dass die Deutschen lieber mit Bargeld um sich schmeißen. Und das ist auch gut so.

mehr erfahren
24. August 2018, Süddeutsche Zeitung

Wer das Bargeld abschafft, schafft die Menschlichkeit ab

Kartenzahlung und Apps ersetzen überall auf der Welt Geldscheine und Münzen. Doch die bargeldlose Gesellschaft wird letztlich zur totalen Konsum- und Kontrollgesellschaft.

mehr erfahren
09. August 2018, Merkur.de

Wird das Bargeld jetzt abgeschafft? Mit diesen fünf Gründen wehren sich die Deutschen

Die Deutschen hängen an ihrem Bargeld. Während in anderen Ländern Plastikgeld, kontaktloses Bezahlen & Co. auf dem Vormarsch sind, sprechen sich immer mehr dagegen aus.

mehr erfahren
31. Juli 2018, Deutsche Wirtschaftsnachrichten

EU-Kommission macht sich für Bargeld stark

Einem internen Bericht der EU-Kommission zufolge wäre eine Bargeld-Abschaffung sinnlos und würde auf heftige Gegenwehr der Bürger stoßen.

mehr erfahren
28. Juli 2018, Focus Online

Geld im AuslandKasse schonen: 5 Finanzfallen, in die Sie im Urlaub nicht tappen sollten

Die Deutschen sind Reiseweltmeister und geben im Urlaub immer mehr Geld aus - am liebsten in Cash. Doch worauf muss man hinsichtlich seiner Urlaubskasse achten? Wie sieht es mit Bargeldabheben im Ausland aus?

mehr erfahren
09. Mai 2018, Focus Online

5 Gründe gegen die Abschaffung von Bargeld

Immer wieder stellen Banker, Volkswirte oder Politiker die Zukunft des Bargelds öffentlich in Frage. Aber wollen wir wirklich auf ein Stück persönlicher Freiheit und ein vertrautes Zahlungsmittel verzichten? Dr. Kersten Trojanus nimmt Stellung und nennt die fünf Hauptgründe gegen das Aus von Münzen und Scheinen.

mehr erfahren
02. März 2018, Süddeutsche

Das Bankensterben geht unaufhaltsam weiter

Banken und Sparkassen haben 2017 fast jede zwanzigste Filiale geschlossen, wie neue Hochrechnungen zeigen. Einen Lichtblick gibt es jedoch: Zumindest die Bargeldversorgung scheint noch nicht bedroht zu sein. Die Zahl der Geldautomaten jedenfalls ist seit Jahren stabil, beziehungsweise sie nimmt sogar leicht zu.

mehr erfahren
15. Februar 2018, finextra.com

EZB startet die Verteidigung des Bargeldes

Das Vorstandsmitglied der Europäischen Zentralbank, Yves Mersch, hat eine lebhafte Verteidigung des Geldes angeboten. Dabei geht er besonders auf die Fähigkeit, Privatsphäre, Gleichheit und Sicherheit zu fördern ein und betont, dass es für die kleineren Euro-Banknoten keine "brauchbare Alternative" gebe.

mehr erfahren
14. Februar 2018, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Deutschen hängen an Münzen und Scheinen

Bezahlen mit dem Smartphone ist eigentlich praktisch. Aber für die meisten Bundesbürger ist Bargeld aus dem Alltag noch nicht wegzudenken, so Ergebnisse von Bundesbank-Untersuchungen.

mehr erfahren
06. Februar 2018, Business Insider

Ein Experte räumt mit einem Irrtum der Deutschen über Bargeld auf

Zusammenfassung: Der schlagartige Durchbruch von Kryptowährungen und aktuelle Trend digitaler Bezahlsysteme stellt viele Bürger vor die Frage, ob die Abschaffung des Bargeldes bevorsteht. Experte Ralf Wintergerst, Chef des Weltmarktführers im Banknotendruck Giesecker & Devrient, hält das derzeit noch für unwahrscheinlich und argumentiert mit stabilen Abnahmemengen - vor allem in Europa und Afrika sei das Bargeld-Produktionsvolumen sogar gestiegen.

mehr erfahren
03. Februar 2018, Finanzen.net

Banken: Aus 1700 mach 150

Zusammenfassung: Eine aktuelle Untersuchung der US-Bank Morgan Stanley zeigt, dass immer mehr deutsche Bankfilialen schließen und auch in Zukunft die Zahl der Institute drastisch sinken wird. Dies bedeutet für viele Kunden den Verlust Ihrer regionalen Anlaufstelle. Dennoch verweist Prof. Dr. Faust, Inhaber des Lehrstuhls für Bankbetriebslehre an der Frank¬furt School of Finance, auf die positive Seite: "Es wird wenige große, aber dafür besser ausgestattete Filialen geben, das bringt mir als Kunde mehr als eine kleine Filiale mit einem Berater, der mir zu allem etwas sagen kann, aber nirgends ein Experte ist".

mehr erfahren
29. Januar 2018, Finanztrends.de

Wer die Macht der Finanzelite halten will, muss das Bargeld langfristig abschaffen

Zusammenfassung: Dr. Bernd Heim erklärt den Kampf um das Bargeld, unsere Selbstbestimmung und unsere Freiheit als längst begonnen und deckt mögliche Konsequenzen im Falle der Abschaffung auf. Er propagiert einen bewussten Einsatz von Bargeld und appelliert vor allem an die Macht- und Hilflosen Ihre Ersparnisse zu schützen, um sich einer staatlichen Enteignung auf elektronischem Wege zu entziehen.

mehr erfahren
29. Januar 2018, IKZ-online.de

Beim Schraubenkönig von Weitmar zählt nur Bares

Zusammenfassung: Nur Bares ist Wahres! Dies gilt zumindest für Gerd Seeger, Betreiber eines Werkzeug-Geschäfts in Bochum, der sich bewusst gegen den bargeldlosen Zahlungsverkehr stellt. Obwohl digitale Zahlungsmittel in vielen Teilen Europas, wie etwa Skandinavien, auf dem Vormarsch sind, hängen die Deutschen noch an ihrem Geld und begleichen mehr als die Hälfte der Rechnungen bar.

mehr erfahren
22. Januar 2018, Bank-Blog

Freie Geldautomaten sind ohne Gebühren nicht finanzierbar

Dr. Kersten Trojanus von der Arbeitsgemeinschaft Geldautomaten im Interview zu Bedeutung, Gebühren und Kosten von GAAs und zur Frage einer gesetzlichen Gebührenobergrenze.

mehr erfahren
15. September 2017, bundeskartellamt.de

Fremdabhebegebühren bei Geldautomaten - Sachstand

Zusammenfassung: Besonders in Zeiten von Filialschließungen sind viele Bürger in Bezug auf die Bargeldversorgung verunsichert. Fremdabhebeentgelte an unabhängigen Geldautomaten sollten daher laut Bundeskartellamt weiterhin nicht durch Höchstgrenzen gedeckelt werden. Ein zu niedrig angesetztes Entgelt könnte die Dienstleistung ggf. an besonderen Orten wirtschaftlich nicht rentabel machen, wodurch eine Bargeldversorgung dann nicht dauerhaft gewährleistet werden kann.

mehr erfahren
18. August 2017, bayernkurier.de

Schluss mit der Bargeld-Debatte!

Zusammenfassung: Die Debatte rund um eine mögliche Abschaffung bzw. Einschränkung von Bargeld in Deutschland ist sehr emotional aufgeladen. „Die elende Debatte um die Bargeld-Abschaffung muss nun ein für alle Mal ein Ende haben“, fordert der erste stellvertretende Vorsitzende des Wirtschafts- und Währungsausschusses im Europäischen Parlament Markus Ferber. Dabei verweist er auf das Ergebnis einer von der EU-Kommission durchgeführten Befragung an insgesamt rund 30.000 EU-Bürgern.

mehr erfahren
07. August 2017, wiwo.de

Das kostet unser Bargeld - Geprägte Freiheit?

usammenfassung: Die Versorgung der Bürger mit Bargeld kostet sprichwörtlich bare Münze. Sollte daher lieber auf digitale Zahlungsmittel gesetzt werden? Silke Wettach nimmt Pro und Contra unter die Lupe und schließt nicht ohne Grund mit einem Zitat des russischen Schriftstellers Fjodor Dostojewski aus der Mitte des 19. Jahrhunderts: „Geld bedeutet geprägte Freiheit.“

mehr erfahren
27. Juli 2017, atmia.com

Cash is Good for Society

Zusammenfassung: Bargeld ist kurz vor der Abschaffung? Besonders Kreditkartenfirmen propagieren teils aggressiv die bargeldlose Gesellschaft. Die ATM Industry Association (ATMIA) zeigt auf, welche Vorteile Bargeld auch in Zeiten der digitalen Gesellschaft besitzt – etwa als Bollwerk gegen Internetkriminalität oder als ein wichtiger Aktivposten für die Zentralbanken zur Gewährleistung der Geldwertstabilität.

mehr erfahren