Die Menschen hinter dem Geld

Das Betreiben von unabhängigen Geldautomaten benötigt vielfältige Tätigkeiten im Hintergrund. Wir stellen exemplarisch Mitarbeiter unserer Mitglieder vor und erklären, welchen Teil sie zur Bargeldversorgung beitragen.

Jörg Dittrich, Operations Manager

Dass ich im Jahr 2015 beim AGG-Mitglied Cardpoint/Cardtronics Germany als Operations Manager eingestiegen bin, war, aus beruflicher Sicht, meine größte persönliche Veränderung. Denn eigentlich war ich bis dahin in der Fashion Industry als Commercial Manager tätig. Schon dort war mein Motto „Verändere etwas und mache es einfach“, das ich auch heute in meiner Arbeit mit den Geldautomaten befolge.

Als Operations Manager bin ich vor allem für die Installation und reibungslose Inbetriebnahme der Geldautomaten sowie für die Steuerung und Überwachung aller unmittelbar damit in Zusammenhang stehenden Dienstleistungen verantwortlich. Dazu gehört auch die Planung und Prüfung der Sicherheitsvorkehrungen für unsere Geldautomaten. Meine Aufgaben sind sehr vielseitig und fordern ein hohes Maß an Koordinationsfähigkeit. So kommuniziere ich täglich mit einer Vielzahl an Dienstleistern und Vertragspartnern. Denn in der Regel werden täglich neue Cardpoint-Geldautomaten aufgestellt, was ständig neue Projekte und Herausforderungen mit sich bringt.

Neben meinem eigentlichen Tätigkeitsfeld „Installations“ umfasst mein Verantwortungsbereich auch globale Projekte von Cardtronics, wie die Optimierung bestehender Prozesse rund um die Geldautomaten, bei denen ich weiter verändern und vereinfachen kann.

Barbara Galan, Financial Reporting Accountant

Vor über einem Jahr begann mein Abenteuer beim AGG-Mitglied Cardpoint/Cardtronics Germany, wo ich als Financial Reporting Accountant arbeite.

Meine Aufgaben rund um das Thema Geldautomat sind vielseitig: Ich betreue die Grundbuchhaltungen, erstelle Finanzberichte und analysiere dazu vielfältige Finanzdaten für die Cardtronics Tochtergesellschaften in Deutschland, Polen und Spanien. Jeder neue Prozess im operativen Geschäft unserer Geldautomaten wirkt sich auf die Organisation der Buchhaltung aus, was auch für mich immer wieder eine neue Herausforderung bedeutet.

Christian Döllerer, Leiter Produktmanagement Geldautomaten

Als gelernter Banker begann ich 2008 als Leiter Operations bei dem Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Geldautomaten IC Cash Services GmbH und wechselte intern im Jahr 2015 in das Produktmanagement.

Hier begeistert es mich, aktiv Produktideen und Lösungen rund um das Thema Geldautomaten und Bargeldversorgung voranzutreiben und selbst mitzugestalten.

Als Leiter Produktmanagement Geldautomaten bin ich zuständig für die Beobachtung von Markttrends, etwa neue Automaten-Designs oder innovative Bildschirmideen, die ordnungsgemäße Produkteinführung, -weiterentwicklung und -pflege sowie für die entsprechende Projektsteuerung. Neben der Qualitätssicherung gehören auch der Bereiche Transaktionsverarbeitung von Debit- und Kreditkarten, Einkauf von Automaten und die Vertriebsunterstützung zu meinen Aufgaben.

Alexandra Seim – Backoffice Neukundenbereich

Ich bin Mitglied des Backoffice-Teams von NoteMachine. Meine Aufgabe ist es, unser Vertriebsteam administrativ zu unterstützen, beispielsweise in der Einholung der Genehmigungen bei Eigentümern oder Hausverwaltungen und auch unterstützend in der Vertragserstellung. Als erste Ansprechpartnerin für Neukunden im Customer Care stehe ich selbstverständlich allen Neukunden telefonisch bei Rückfragen zum weiteren Vorgehen zur Verfügung.

Luisa Karbach – Backoffice Bestandskundenbereich

Als Mitarbeiterin im Backoffice bin ich seit ca. 2 Jahren bei NoteMachine und seit 1 Jahr für unsere Bestandskunden und das Beschwerdemanagement mitverantwortlich. Ein großer Teil meiner Aufgaben umfasst die telefonische Betreuung unserer Bestandskunden bei Beschwerden und Anregungen. Das Feedback unserer Kunden hilft uns, die Automaten immer besser an den Bedürfnissen der Geldautomaten-Nutzer auszurichten.

Sascha Wiechers – Cash Management

Bei NoteMachine bin ich dafür mitverantwortlich, dass unsere Kunden, unabhängig von Ihrer Hausbank, jederzeit und an jedem unserer ca. 650 Automaten deutschlandweit die gewünschte Menge an Bargeld abheben können. Dazu berechne ich die optimale Befüllmenge und den optimalen Befüllzeitpunkt mithilfe einer speziellen Software.

Ninja Bunzendahl, Mitarbeiterin Payment Services

Seit über drei Jahren bin ich im Bereich Payment Services des AGG Mitglieds Bankhaus August Lenz tätig.
Der Fokus meiner Arbeit liegt auf dem Monitoring des Geldflusses rund um unsere insgesamt über 2.000 Geldautomaten.

Zu meinen täglichen Aufgaben zählen Kontenabstimmungen und Verbuchungen, d. h. ich überprüfe, ob die Automaten die korrekten Geldbestände melden und der Geldfluss reibungslos verläuft. Außerdem kümmere ich mich um die Abwicklung der Datenverarbeitung bei Geldautomaten-Transaktionen, insbesondere auch Abhebungen mit Kreditkarten. In diesen Bereich fällt auch die „dynamic currency conversion“, also wenn ein Kunde mit einer Kreditkarte aus einem Land außerhalb der Eurozone an einem Geldautomaten abhebt und vorher wählen kann, ob der belastete Betrag bereits in seiner Landeswährung vorgegeben wird oder die Buchung mit dem dann gültigen Wechselkurs erfolgt.